HUBERT SIELECKI - ÖSTERREICH !

Österreich!
Textfilm made in Austria
 
Film by Hubert Sielecki

4YOUREYE /GEORG TRAKL - DE PROFUNDIS

Video Artwork Festival 2012

 

 

/ CO-PRODUCTIONS - SAMYI /

Textfilm made in Austria

gleich/EVEN  by Sheida Samyi

 

 

Selected for the Poetry Film Festival Athens 2014

Coproduced by Art Visuals & Poetry

2014 hat Art Visuals & Poetry 3 Textfilmproduktionen mit  unterschiedlichen Künstlern finanziell unterstützt, darunter die Produktion gleich von Sheida Samyi. Sheida Samiy lebt als bildende Künstlerin in Kärnten. Als Textkünstlerin sind ein Großteil ihrer Arbeiten literarischen Ursprungs oder eng mit Literatur verknüpft. Sheida Samyi schreibt die Texte für ihre bildnerische Arbeit selbst.

 

 

GLEICH/EVEN

THE POETRYFILM „EVEN“ TOGETHER WITH THE POEM „WHY NOT EVEN NOW“ GIVES AN INSIGHT TO THE MAIN ISSUE OF THE POEM WHICH IS TO SHOW OUR SIMILARITY. I FILMED DIFFERENT RIGHT EYES, WHICH ARE DIRECTLY CONNECTED TO OUR HEART, AS THE MIRROR OF OUR SOUL. THE FILM IS IN BLACK AND WHITE, AS WE ARE BAD AND GOOD AND LIFE IS HARD AND BEAUTIFUL AT THE SAME TIME. ANCIENT KNOWLEDGE FROM CYRUS TO DA VINCI TEACHES US THAT ONLY THROUGH LIVING EQUALITY AND UNITY IN DIVERSITY WE CAN BRING PEACE TO THE WORLD. WE ARE ALREADY CLOSE TO REACH EUQALITY IF WE JUST BEGIN TO SEE IT AS OUR HIGHEST AIM.

THE EYES ARE OF THE CLOSE CIRCLE OF FAMILY AND FRIENDS, WHO ARE ALMOST PART OF THE FAMILY, MAINLY THROUGH THEIR SIMILARITIES. THE ENTIRE CONCEPT OF THE FILM INCLUDES THE FILMING ITSELF IN WHICH MY EYE IS VERY NEAR TO THE OTHERS. THE VERY CLOSENESS ALLOWS AND FORCES AT THE SAME TIME TO LOOK CLOSELY, FEEL INSIDE AND LET IT FLOW. ( AT THE END OF THE FILM I USED THE WATER NOISE RECORDED FROM A STREAM AS A MEDIUM TO SHOW THE FLOW OF LIFE) THE ENVIRONMENT, MY INNER PEACE AND THE OTHERS ATTITUDE AFFECTS THE SHARPNESS OF THE SHOT.

THAT ASPECT I USED TO STRESS OR EVEN ADD ANOTHER LEVEL TO CERTAIN TEXT PASSAGES . THE EYES ARE SPEAKING. WE LISTEN TO THEM AND HEAR EVEN MORE. WHEN WE SEE A MOUTH IT´S CLOSED AND SILENT. FOR ONE MOMENT THE MOUTH IS OPEN. THAT´S WHEN WE LISTEN TO LIES.THE EYES OF SPOUSE AND THE EYES OF THE MOTHER OR FATHER TO THEIR CHILD MAKE US RECOGNIZE THEIR CONNECTIONS AND LET US SEE DIFFERENT EXPERIENCES AND FUTURE VISIONS OF THE OLDER AND YOUNGER GENERATION. THE VIEWS ARE OPEN, SOMETIMES DOUBTING AND QUESTIONING, NERVOUS AND CLEAR , SMILING AND SAD. THE TEXT LEADS THROUGH LIGHT AND DARK, SOFTNESS AND BRUTALITY AND LANDS IN THE SAMENESS, WHICH CALMS YOU DOWN AND GIVES YOU HOPE. I REFER TO PAST AND CURRENT WARS , THE KNOWLEDGE OF NATURAL LAWS AS THE GOLDEN CUT AND WRITINGS OF THE PERSIAN KING SYRUS, IN WHICH THE SUBJECT OF EQUALITY OF CULTURES IS TREATED GENEROUSLY AND FULL OF HUMANITY. THE HOPE LIES IN FAITH IN SOMETHING GREATER, BIGGER AND WITH THE DANCING STARS I BRING IN THE SUFISM WITH ITS DANCE MEDITATION.

YOU ARE LOOKING IN THE EYES OF OTHERS AND ARE LOOKED AT, REFLECT AND SEE REFLECTIONS, FEEL AND DISCOVER FEELINGS. THE EYE WITH HIS WHOLE SYMBOLISM, STRONGLY, ALMOST DISCOMFORTLY NEAR, CLARIFIES OUR PERSPECTIVES. AN INSIGHT, SEVERAL DIFFERENT POINT OF VIEWS AND THE HOPE TO LOOK IN THE SAME DIRECTION.

TEXT: WARUM NICHT GLEICH/ WHY NOT EVEN NOW : sheidasamyi.wordpress.com

4YOUREYE / GEORG TRAKL - GRODEK

 
Textfilm Made in Austria
Grodek
 
Video Artwork Festival 2012
4youreye (Film), Georg Trakl (Text)
 

4YOUREYE/ GEORG TRAKL - IM DORF

Textfilm Made in Austria

Der Poesiefilm " Im Dorf "  nach dem gleichnamigen Gedicht von Georg Trakl  wurde im April 2012  im Rahmen der Sendung "Visuals made in Austria" auf Okto TV ausgestrahlt.
 
 
"Im Dorf " von Georg Trakl gehört mit dem Gedicht "Die Junge Magd"  zu den sozialkritischen Text des österreichischen Dichters.
Es liest der Schauspieler  Hubert Kramar
Art Visuals: 4youreye
 
Live Performance und Literaturhappening anlässlich des 125. Geburtstages von Georg Trakl.  Uraufgeführt im  Literaturhaus Salzburg am 2. Februar 2012.
 
 
IM DORF
1.
Aus braunen Mauern tritt ein Dorf, ein Feld.
Ein Hirt verwest auf einem alten Stein.
Der Saum des Walds schließt blaue Tiere ein,
Das sanfte Laub, das in die Stille fällt.
Der Bauern braune Stirnen. Lange tönt
Die Abendglocke; schön ist frommer Brauch,
Des Heilands schwarzes Haupt im Dornenstrauch,
Die kühle Stube, die der Tod versöhnt.
Wie bleich die Mütter sind. Die Bläue sinkt
Auf Glas und Truh, die stolz ihr Sinn bewahrt;
Auch neigt ein weißes Haupt sich hochbejahrt
Aufs Enkelkind, das Milch und Sterne trinkt.
 
2.
Der Arme, der im Geiste einsam starb,
Steigt wächsern über einen alten Pfad.
Die Apfelbäume sinken kahl und stad
Ins Farbige ihrer Frucht, die schwarz verdarb.
Noch immer wölbt das Dach aus dürrem Stroh
Sich übern Schlaf der Kühe. Die blinde Magd
Erscheint im Hof; ein blaues Wasser klagt;
Ein Pferdeschädel starrt vom morschen Tor.
Der Idiot spricht dunklen Sinns ein Wort
Der Liebe, das im schwarzen Busch verhallt,
Wo jene steht in schmaler Traumgestalt.
Der Abend tönt in feuchter Bläue fort.
 
3.
Ans Fenster schlagen Äste föhnentlaubt.
Im Schoß der Bäurin wächst ein wildes Weh.
Durch ihre Arme rieselt schwarzer Schnee;
Goldäugige Eulen flattern um ihr Haupt.
Die Mauern starren kahl und grauverdreckt
Ins kühle Dunkel. Im Fieberbette friert
Der schwangere Leib, den frech der Mond bestiert.
Vor ihrer Kammer ist ein Hund verreckt.
Drei Männer treten finster durch das Tor
Mit Sensen, die im Feld zerbrochen sind.
Durchs Fenster klirrt der rote Abendwind;
Ein schwarzer Engel tritt daraus hervor.

SHEIDA SAMYI - TRAKL REMIXED

Textfilm Made in Austria

Trakl Remixed - Sheida Samyi

 

MARC NEYS / SIGRUN HÖLLRIGL - EIN BLAUES TIER SICH VERNEIGT - VERSION 1

Textfilm Made In Austria

ein blaues tier sich verneigt

Marc Neys (Film), Sigrun Höllrigl (Text)

Hommage an Georg Trakl

 

 
tod und wandlung /death and metamorphosis
 
Autorin Sigrun Höllrigl
Video Art/Editing: Marc Neys aka Swoon                               www.swoonbildos.be
 
requiem auf georg trakl (Tod)
ein blaues tier sich verneigt (Seelenwanderung)
 
 
Die beiden Filme gehören als Zwillingsfilme (yin und yang, schwarz/weiß) zusammen. Sie sind Auseinandersetzungen mit dem öst. Dichter Georg Trakl.
In „ein blaues tier sich verneigt“ wandelt ein erlöster und wiedergeborener Georg Trakl als Tierwesen durch seine mythischen Visionen von Schönheit. Es ist eine Seelenreise. Der Text setzt sich mit den sprachlichen Aspekten der Dichtung Trakls auseinander, vor allem mit seiner Musikalität. Er ist antiquiert und gleichzeitig modernisiert, u.a.  variiert er den typischen Trakl-Rhythmus hin zu einem längeren Atem (=Lebenszeit).Der erlöste Mensch ist weiblich, so wie das Urprinzip des Lebens selbst, eine Interpretation des Videokünstlers Marc Neys. 
 
 

 

RITORNELL/MIMU/ ELFRIEDE JELINEK -

 
Textfilm Made In Austria

Macht nichts


Ritornell/Mimu (Film), Elfriede Jelinek (Text)

 

 

 

 

HUBERT SIELECKI - DER MINISTER

 

Textfilm made in Austria

Der Minister

von Hubert Sielecki

 

 

HUBERT SIELECKI - DER KURATOR

Hubert Sielecki - Der Kurator
 
Textfim Made in Austria

 

 

BRIGITTA FALKNER - STRATEGIEN DER WIRTSFINDUNG


Sieger des Wettbewerbs Textfilm Made in Austria 2014

Wir gratulieren Brigitta Falkner zum Sieg bei Poetry Filmfestival Wien mit Ihrem Beitrag " Strategien der Wirtsfindung" (2013)
 
Still-Falkner-Wirtsfindung.jpg
 
                       Still Brigitta Falkner: Strategien der Wirtsfindung 2013                            https://vimeo.com/groups/281175/videos/68280377
 

  Jurystatement " Preis " Textfilm Made in Austria"

 

Strategien der Wirtsfindung von Brigitta Falkner

Brigitta Falkner bringt Poetry dorthin, wo sonst nur die Naturwissenschaften hingelangten: in die vergangenen Welten von „Urzeitviehern“ und „Urinsekten, „Riesenlarven“ und „Raptorenrudel“, und führt uns ins „mesozoische Dickicht der Farnbüsche, wo wir „amphibische Mutationen“ und „Würmer, Maden und Mikroben“ mit „abdominalen Anhängen“ vorfinden. Was ein Vortrag zur Evolution von Flora und Fauna sein könnte, wird in Strategien der Wirtsfindung zum Gleichnis von Metamorphose und Transformation in Comic-Form. Dort, wo letztlich alles – auch ein Staubsauger, ein Kassettentape oder ein Flip-Flop-Schlapfen – endet, wird es im mikrobiologischen Sumpf wieder sehr lebendig. „Das Ende verweist auf den Anfang.“ Und so schließt dieses atmosphärische, ob seiner Verbindung von Poetry, Art Visuals und Wissenschaft mutige kleine Filmgedicht mit dem großen Hinweis auf den immerwährenden Lauf der Dinge.

 

MARC NEYS / SOPHIE REYER -ABSCHIED

Textfilm Made in Austria
Abschied

by Marc Neys (film) and Sophie Reyer (poetry)

 

MARC NEYS / SIGRUN HÖLLRIGL / REQUIEM AUF GEORG TRAKL

 

requiem auf georg trakl

Marc Neys (Film), Sigrun Höllrigl (Text)

 

"Requiem on Georg Trakl"

Visual arts/music Marc Neys aka Swoon
Concept/text: Sigrun Höllrigl

Screenings:
"International Poetry Film Festival ZEBRA"  Berlin  2012

The international Poetry Film Festival "Doctorclip" Rome 2013
Art Visuals & Poetry Filmfestival Vienna 2013
WUK & Künstlerhaus  Vienna 2014
The Place for Poetry - Goldsmiths Writers’ Centre, University of London 2015
dotdotdot Shortfilmfestival Vienna 2015

HUBERT SIELECKI / GERHARD RÜHM - DER LÄNGSTE KUSS

Textfilm Made in Austria


Der längste Kuss by Hubert Sielecki (Film) and Gerhard Rühm (Text)

 

 

Selection Competition Poetry Film Festival ZEBRA Berlin 2014, selected for Zebra on Tours

#GRAF + ZYX / OSKAR KOKOSCHKA


Textfilm Made in Austria
Moerder, Hoffnung der Frauen


Animation/ Music video  by GRAF + ZYX  (Animation) and Oskar Kokoschka (Text)

 

 

Musikvideo nach dem Schauspiel »Moerder, Hoffnung der Frauen« von Oskar Kokoschka (1907)

JÖRG PIRINGER - MNASIR

Textfilm Made in Austria

mnasir

Jörg Piringer