MARC NEYS / SIGRUN HÖLLRIGL - EIN BLAUES TIER SICH VERNEIGT - VERSION 1

Textfilm Made In Austria

ein blaues tier sich verneigt

Marc Neys (Film), Sigrun Höllrigl (Text)

Hommage an Georg Trakl

 

 
tod und wandlung /death and metamorphosis
 
Autorin Sigrun Höllrigl
Video Art/Editing: Marc Neys aka Swoon                               www.swoonbildos.be
 
requiem auf georg trakl (Tod)
ein blaues tier sich verneigt (Seelenwanderung)
 
 
Die beiden Filme gehören als Zwillingsfilme (yin und yang, schwarz/weiß) zusammen. Sie sind Auseinandersetzungen mit dem öst. Dichter Georg Trakl.
In „ein blaues tier sich verneigt“ wandelt ein erlöster und wiedergeborener Georg Trakl als Tierwesen durch seine mythischen Visionen von Schönheit. Es ist eine Seelenreise. Der Text setzt sich mit den sprachlichen Aspekten der Dichtung Trakls auseinander, vor allem mit seiner Musikalität. Er ist antiquiert und gleichzeitig modernisiert, u.a.  variiert er den typischen Trakl-Rhythmus hin zu einem längeren Atem (=Lebenszeit).Der erlöste Mensch ist weiblich, so wie das Urprinzip des Lebens selbst, eine Interpretation des Videokünstlers Marc Neys.